Gemeinde Oberaudorf

Landkreis Rosenheim · Luftkurort im Bayerischen Inntal

Kufsteiner Straße 6, 83080 Oberaudorf, Tel. 08033/301-0

 

Öffentliche Ausschreibung

 

Die Gemeinde Oberaudorf schreibt die unbebauten Grundstück Flur-Nr. 76, 76/2 und 77, Gemarkung Oberaudorf, öffentlich zum Verkauf aus.

Die Ausschreibungsfrist läuft vom

20. August 2021 bis zum 24. September 2021 – 12.00 Uhr.

Grundstücksangaben:

Flur-Nr. 76, Gemarkung Oberaudorf, Größe: 149 m²

Flur-Nr. 76/2, Gemarkung Oberaudorf, Größe: 176 m²

Flur-Nr. 77, Gemarkung Oberaudorf, Größe: 328 m²

 

Eigentümer der drei Grundstücke: Gemeinde Oberaudorf

Die drei o.g. Grundstücke werden nicht einzeln sondern nur zusammen verkauft. Die Gebote sind aber einzeln getrennt für die Flur-Nr. 76 und 76/2 sowie der Flur-Nr. 77 abzugeben.

Die Flur-Nr. 76 und 76/2 befinden sich im Ortsteil Oberaudorf (Ortsmitte), sind unbebaut und liegen südlich des Anwesens Marienplatz 2 (Flur-Nr. 78) direkt an der Kufsteiner Straße (Staatsstraße 2089 – siehe Lageplan).

Die Grundstücke sind im Flächennutzungsplan als „Mischgebiet“ dargestellt. Die Zulässigkeit von Bauvorhaben ist nach § 34 BauGB zu beurteilen. Ein Bauvorhaben muss sich nach Art, Maß, Bauweise, Größe sowie Eigenart der näheren Umgebung einfügen. Es gilt die Abstandsflächenregelung der Gemeinde Oberaudorf.

Durch den unter den Grundstücken verlaufenden verrohrten Bachlauf sind Kunstbauten zur Bachsicherung vorhanden. Es wird nach gutachterlicher Einschätzung davon ausgegangen, dass eine wesentliche Bebauung nicht, oder nur mit einem stark erhöhten baulichen Aufwand möglich ist. Der Bestand und die Unterhaltung der vorhandenen baulichen Anlagen sind dinglich zu sichern. Durch den im Grundstück vorhandenen Bachlauf ist nach gutachterlicher Einschätzung mit drückendem Wasser sowie von einer eingeschränkten Tragfähigkeit von Grund und Boden aus zu gehen. Aufgrund des vorhandenen Bachlaufs ist das Grundstück hinsichtlich der baulichen Nutzung erheblich eingeschränkt.

Nach gutachterlicher Einschätzung sind die Grundstücke vor allem auf Grund des vorhandenen verrohrten Bachlaufs aus wirtschaftlicher Sicht nur unwesentlich bzw. nur mit einem unwirtschaftlichen baulichen Aufwand bebaubar und kommen deshalb nur als Parkplatzfläche oder Erweiterungsfläche (Garten, Terrasse) für die umliegende Nutzung in Frage.

Die Flur-Nr. 77 befindet sich im Ortsteil Oberaudorf (Ortsmitte), ist unbebaut und liegt an der Florianistraße zwischen den bebauten Grundstücken Florianistraße 2 (Flur-Nr. 72) und Marienplatz 2 (Flur-Nr. 78 – siehe Lageplan). Es ist im Flächennutzungsplan als „Mischgebiet“ dargestellt und als bebaubares Grundstück zu bewerten (Bauland mit Baurecht nach Umgebungsbebauung). Die Zulässigkeit von Bauvorhaben ist nach § 34 BauGB zu beurteilen. Ein Bauvorhaben muss sich nach Art, Maß, Bauweise, Größe sowie Eigenart der näheren Umgebung einfügen.

Die Flur-Nr. 77 ist über die Florianistraße zugänglich. Die sonstige Erschließung (Ver- und Entsorgungsanlagen) ist gesichert und erfolgt ebenfalls über diese Straße.

Die Grundstücke sind so zu übernehmen, wie sie stehen und liegen. Für den Zustand, die Bodenbeschaffenheit und evtl. andere Beeinträchtigungen des Kaufgegenstandes übernimmt die Gemeinde Oberaudorf keine Haftung. Der Kaufinteressent ist in jedem Fall gehalten, sich über den Gegenstand ein eigenes Bild zu verschaffen und die für seine Kaufentscheidung notwendigen Informationen selbständig einzuholen. Weitere baurechtliche Auskünfte erteilt das Bauamt der Gemeinde Oberaudorf, Tel. 08033/301-12 Herr Ostermayer.

Mindestgebot:

 

Als Mindestgebot der beiden Grundstücke 76 und 76/2 wird der Verkehrswert (Marktwert) von 15.000,00 € festgesetzt. Bei dem Grundstück 77 wird als Mindestgebot der Verkehrswert (Marktwert) von 230.000,00 € festgesetzt.

Alle im Zusammenhang mit dem Verkauf anfallenden Kosten, wie z. B. Notar- und Grundbuchkosten, trägt der Käufer.

Nach Sichtung und Auswertung der Angebote entscheidet letztlich der Gemeinderat Oberaudorf über die Vergabe der Grundstücke. Gebote, die das jeweilige Mindestgebot unterschreiten und unvollständige Gebote bleiben bei der Zuschlagerteilung unberücksichtigt.

Ihr Gebot richten Sie bitte spätestens bis zum 24. September 2021, 12.00 Uhr

in einem verschlossenen Umschlag mit dem

Kennwort:    Angebot Flur-Nr. 76, 76/2 und 77 – Oberaudorf – nicht öffnen

an die Gemeinde Oberaudorf, Kufsteiner Straße 6, 83080 Oberaudorf.

Es werden nur Gebote berücksichtigt, die dementsprechend beschriftet sind und innerhalb der Ausschreibungsfrist vom 20.08.2021 bis 24.09.2021 bei der Gemeinde Oberaudorf eingehen. Nach Ablauf der Frist eingereichte Gebote bleiben unberücksichtigt.

Aufwendungen der Bieter werden nicht erstattet. Mit der Abgabe eines Gebotes erklärt sich der Bieter damit einverstanden, dass seine Daten im Rahmen der Bearbeitung des Bieterverfahrens gespeichert und verwendet werden.

Die Bieter werden über die Entscheidung schriftlich per Post informiert.

Oberaudorf, 20. August 2021

Dr. Bernhardt

1. Bürgermeister

Bekanntmachungsvermerk

Anschlag an die Amtstafeln Oberaudorf und Niederaudorf - Aushang vom 20.08.2021 bis 24.09.2021

 

pdf.pngLageplan_FlNr_76-2_76_u._77.pdf70.64 KB

 pdf.pngffentl._Ausschr._Fl.Nr._76_76-2_und_77.pdf222.98 KB