Heute erreichte uns folgende Anfrage der Initiative "Rosenheim verbindet", die  wir hiermit bekannt geben wollen:

 

"... Viele Menschen benötigen in der heutigen Zeit unsere Unterstützung. Gerade ältere Personen oder weitere Risikogruppen sind durch COVID-19 besonders gefährdet.

In der Zwischenzeit haben sich viele kleinere und größere Initiativen gegründet um zu helfen. Die Plattform „Rosenheim verbindet“ will die einzelnen Initiativen bündeln und durch weitere Aktionen und Maßnahmen verstärken und vergrößern.

Es würde uns freuen, wenn Sie durch Bekanntgabe der Plattform www.Rosenheim-verbindet.de zur Verbreitung in Ihrer Gemeinde beihelfen.

Gemeinsam werden wir durch diese schwere Zeit gehen. Menschlichkeit, Nächstenliebe und Achtsamkeit deinem Umfeld gegenüber sind wichtiger denn je!

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.

Gemeinsam . Miteinander . Füreinander . Für die Heimat

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Walz

Initiative „Rosenheim verbindet“   ..."

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

an uns wurde in den letzten Tagen vermehrt der Wunsch nach einer genaueren Darstellung der Fallzahlen für die Gemeinde Oberaudorf herangetragen. Ich muss in diesem Zusammenhang leider mitteilen, dass uns diese Zahlen ebenfalls nicht vorliegen. Natürlich ist diese Information für Sie und für uns relevant und daher werde ich versuchen, hier eine Besserung herbeizuführen. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, dass wir hier zu 100% auf das Landratsamt angewiesen sind. Das Landratsamt seinerzeit agiert im Moment an der Belastungsgrenze. Daher ist eine belastbare Aussage darüber, wann uns die entsprechenden Zahlen vorliegen werden, kaum möglich. Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass es in Oberaudorf bereits eine signifikante Zahl an Infizierten gibt und wir daher nach wie vor dringend darum bitten, die von der Landesregierung angeordneten Maßnahmen weiter - und trotz schönem Wetter - umzusetzen. Ich weiß, wie schwer das ist, aber im Moment gibt es keinen anderen Weg.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Matthias Bernhardt

 

 

Pressemitteilung

"Keine weiteren Todesfälle

Über das Wochenende hat es im Zuständigkeitsbereich des Rosenheimer Gesundheitsamtes keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Das Gesundheitsamt meldete für Stadt und Landkreis Rosenheim (Stand: 05.04.2020 / 24 Uhr) 1.469 Infizierte. Mit 35 Personen ist die Zahl der Verstorbenen gleichgeblieben. Insgesamt 84 Personen gelten als genesen."

Liebe Oberaudorfer und Niederaudorfer,

personalbedingt können wir die Öffnungszeiten des Wertstoffhofs wieder auf zwei Tage in der Woche erweitern.

Dienstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet

Samstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet

Freitag geschlossen

Pressemitteilung

COVID-19-Lagebericht

 

https://www.landkreis-rosenheim.de/Default.asp#{2}

 

 

An alle Gemeinden und die PI Prien am Chiemsee:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit möchten wir Ihnen im Hinblick auf die anstehende Wassersportsaison die Auslegung der BayIfSMV des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration übermitteln:

Wir bitten alle Beteiligten diese Auslegung bei der Beurteilung heranzuziehen:

Der Schutzzweck, nämlich die Eindämmung der Ausbreitung des Virus, steht im Vordergrund. Der eigene Hausstand darf nicht ohne triftigen Grund verlassen werden (Einkaufen, Berufsausübung etc.).

Sport und Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und ohne jede sonstige Gruppenbildung, dürfen weiterhin ausgeübt werden:

  • Sportboothäfen, Vereinsgelände, Trockenliegeplätze, Bootshallen etc. sind keine Einrichtungen, die den notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens dienen. Sie dienen der Freizeitgestaltung, ein Betrieb ist damit ausgeschlossen
  • Der Kranbetrieb von Booten in Sportboothäfen ist nur in begründeten Notfällen (z.B. Wassereinbruch in bereits im Wasser befindlichen Booten) zulässig.
  • Das Ein- und Auswassern von Booten für Arbeiten oder zum Beispiel das Arbeiten an Wasserfahrzeugen (Herrichten zur Vorbereitung der Einwasserung, Streichen, Schleifen etc.) stellt keinen triftigen Grund zum Verlassen des eigenen Hausstands dar und muss als Ausübung eines Hobbys gesehen werden, das in dieser Ausprägung nicht unter die Ausnahme für den Sport fällt. Eine Ausnahme gilt für Gewerbebetriebe (Reparaturfirmen).
  • Zulässig ist die Ausübung des Sports und die Bewegung an der frischen Luft alleine oder mit Personen des eigenen Hausstands in Form von:

-       Bootfahren mit Segel- oder Ruderbooten.

-       Stand-up-Paddeln

-       Kitesurfen, Windsurfen

u.ä.

Ausgeschlossen ist der Betrieb von ausschließlich maschinengetriebenen Sportbooten; er fällt nicht unter „sportliche Betätigung“

Im Grundsatz bedarf es jedoch immer einer Beurteilung des Einzelfalls. Häfen, Vereinsanlagen, Trockenliegeplätze und sonstige Freizeitanlagen dürfen dabei nicht benutzt werden, da deren Betrieb untersagt ist. Ein Einwassern ist lediglich an öffentlich zugängigen Slipstellen zulässig. Angler dürften ebenfalls mit dem entsprechenden Abstand ihren Sport ausüben.

Zudem wird darauf hingewiesen, dass es bei der Durchführung des Wassersports regelmäßig zu Rettungseinsätzen kommt, bei denen das Personal der Wasserwacht, der DLRG, der Feuerwehren, der Rettungsdienste und ggf. der Polizei eingebunden wird.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Brunner

Landratsamt Rosenheim

Verbraucherschutz

Die Landwirtschaftliche Krankenkasse (LKK) hat für ihre Versicherten eine medizinische Telefonberatung insbesondere für Fragen zur Corona-Pandemie eingerichtet.

2020-04-03_Gesundheitstelefon.pdf

Das Landratsamt Rosenheim hat eine Liste mit den häufig gestelltesten Fragen und Antworten zusammengestellt. Hier finden Sie unteranderem auch Antworten darauf, welche Betriebe, Einrichtungen, Ladengeschäfte, etc. geöffnet haben dürfen, betrieben werden bzw. welche Dienstleistungen ausgeübt werden dürfen.

FAQs_Stand_01.04.2020.pdf

https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/

Kreisstraße RO 52, Deckenbau zwischen Agg und Abzweigung Bichlersee, Anliegerinformation

In der Zeit vom 14.04.20 bis 18.04.20 finden auf der Kreisstraße RO 52 Straßenbau- und Asphaltierungsarbeiten des

Landkreises Rosenheim statt.

Die Arbeiten werden von der Firma STRABAG Rosenheim unter Vollsperrung durchgeführt.

Die Anliegerzufahrten sind dann je nach Baufortschritt nur eingeschränkt zu nutzen.

Über den genauen Zeitpunkt der Unbenutzbarkeit der Straße werden die betroffenen Anlieger kurzfristig von der Baufirma informiert.

Da die Arbeiten stark wetterabhängig sind, kann sich der Terminplan bei ungünstiger Witterung auf die Herbstferien 2020 verschieben.

Der Landkreis Rosenheim bittet um Verständnis für die Behinderungen und hofft die Einschränkungen so kurz wie möglich gestalten zu können.

Ansprechpartner:

Landratsamt Rosenheim 

Tiefbauverwaltung Gruppe Rosenheim, Herr Glatzel, 08031/392-4243

Fa. STRABAG Herr Grgic;0170/7233319

Umgang_mit_Abfällen_aus_SARS-CoV-2-Haushalten.pdf

Die Corona-Krise ist nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Beschäftigte und deren Familien eine große Herausforderung – Kinderbetreuung sicherstellen, selbst arbeiten gehen, im Homeoffice arbeiten. Für viele Familien stellt sich auch die Frage, wie es finanziell weitergeht. Soeben hat der Bundesrat ein mitinitiiertes „Sozialschutz-Paket“ beschlossen. Der sozialpolitische Arbeitskreis der CSU-Landtagsfraktion hat ein Info-Blatt zusammengestellt, das den bayerischen Beschäftigten und ihren Familien einen Überblick über bestehende Unterstützungsmöglichkeiten und die neuen Corona-Sondermaßnahmen gibt – von Lohnfortzahlung bei Betreuung der Kinder über den Schutz von Mieterinnen und Mietern bis zum Kurzarbeitergeld.

2020_Unterstützung_für_Beschäftigte_Stand_27.03.2020.pdf

 

Liebe Oberaudorfer und Niederaudorfer,

das Coronavirus macht sich auch im Gemeindebereich Oberaudorf mit all seinen Auswirkungen jeden Tag mehr bemerkbar und zwingt uns zu großen Herausforderungen.

Die Einzelhändler und Gastronomiebetriebe brauchen jetzt dringend unsere Unterstützung und Solidarität.

Bitte warten Sie mit Ihren Einkäufen, soweit es möglich ist, bis die Ladengeschäfte wieder öffnen dürfen!

Nutzen Sie die angebotenen Möglichkeiten vor Ort zum Kauf über Telefon oder Online-Bestellung mit Lieferservice.

Vermeiden Sie in dieser schwierigen Zeit Bestellungen bei Online-Riesen, die in unserer Gemeinde keine Steuern zahlen!

Ihre Solidarität gibt unseren Gewerbetreibenden eine Perspektive, dass es nach der Krise weitergeht. Durch den Einkauf bei den örtlichen Geschäften werden Arbeitsplätze gesichert und damit auch der Lebensstandard für alle Bürgerinnen und Bürger in Oberaudorf.

Auch unsere Vereine und Rettungseinrichtungen will ich nicht vergessen, die hervorragenden Dienst am Nächsten leisten.

Helfen Sie mit, folgen Sie den Empfehlungen von Politik und Gesundheitsamt, damit die Krise bald überwunden ist und unsere Gemeinde lebendig und lebenswert bleibt.

Vielen Dank für Euren Einsatz!

Mit herzlichen Grüßen und bleibt gesund!

Euer Zweiter Bürgermeister

Alois Holzmaier

Das Landratsamt Rosenheim bittet auch die Gemeinde Oberaudorf im Wege der Amtshilfe um Veröffentlichung der häufigsten Fragen, damit Antworten zur Entlastung des Bürger-Telefons unmittelbar auch vor Ort abgerufen werden können. Diese Fragen / Antworten werden zu gegebener Zeit über das Landratsamt Rosenheim in aktualisierter Form bekanntgegeben.

pdf LRA Rosenheim, Corona - Bürgertelefon Häufige Fragen (Stand: 26.03.2020) (315 KB)  

pdf Tagesordnung Gemeinderatssitzung - Dienstag, 07. April 2020 (671 KB)

wichtiger Hinweis: -    Bezugnehmend auf die Anweisung des Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration vom 20.03.2020 (AZ B1-1414-11-17) weisen Bürgermeister und Verwaltung darauf hin, dass die heutige öffentliche Gemeinderatssitzung unter dem Vorbehalt nach Ziffer 2 Buchst. d) zur Vermeidung von möglichen Ansteckungen auf Basis räumlicher Voraussetzungen entsprechend beschränkt wird. D. h., die empfohlenen Mindestabstände müssen gewahrt bleiben, der 1. Bürgermeister behält sich das Recht vor, etwaige notwendige zahlenmäßige Beschränkung von Zuhörern anzuordnen und durchzusetzen. Hierbei werden die Gemeinderatsmitglieder gebeten, auf geeignete Art und Weise, ggf. schon im Vorfeld, mit an einer Reduktion der Zuhörerzahl mitzuwirken.

Die Bayerische Staatsregierung hat eine Soforthilfeprogramm eingerichtet, das sich an Betriebe und Freiberufler richtet,

die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind.

Informationen sind unter https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/ verfügbar. 


Die Gemeindeverwaltung ist ab sofort bis auf Weiteres für den Parteiverkehr nur beschränkt geöffnet. Parteiverkehr findet nur nach vorheriger Terminvereinbarung statt.  

Im Bedarfsfall wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an folgende Fachämter:

Geschäftsleitung

König, Thomas

08033/301-15

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat

Karlstetter, Sina

08033/301-14

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Steueramt / Müllabfuhr

Zehrer, Josef

08033/301-45

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kämmerei

Inninger, Regina

08033/301-16

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kämmerei

Gasteiger, Andrea

08033/301-16

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beitragswesen

Richter, Sandra

08033/301-43

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Finanzverwaltung

Gressierer, Christine

08033/301-16

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeindekasse

Kammerloher, Marlene

08033/301-10

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeindekasse

Resch, Irmingard

08033/301-30

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bauamt - Leitung

Ostermayer, Rainer

08033/301-12

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bauamt - Bauverwaltung

Kiesl, Martina

08033/301-18

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bauamt - Vorzimmer

Marschke, Eva

08033/301-41

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standesamt / Friedhofsverwaltung

Stuhlreiter, Florian

08033/301-24

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürgerbüro (Einwohnermeldeamt,
Gewerbeamt, Fundamt, Passamt)

Schmaus, Stefanie

08033/301-39

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürgerbüro, Kindertagesstätten, Schule

Heppel, Nadine

08033/301-19

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ordnungsamt, Wahlamt

Seebacher, Florian

08033/301-17

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme! Weitere Informationen erhalten Sie, sobald uns diese vorliegen, auch unter www.oberaudorf.de

Auf Anordnung des Bayerischen Gesundheitsministeriums sind alle Schulen und Kindergärten ab Montag, den 16.03.2020 bis einschl. Sonntag, 19.04.2020 geschlossen!

Notbetreuungen werden für Kinder folgender Zielgruppen eingerichtet:

  • Eltern, besonders Alleinerziehende, aus den Berufsfeldern der medizinischen Versorgung, der Pflegedienste, der Senioren- und Behindertenarbeit
  • Eltern, besonders Alleinerziehende, aus den Bereichen der Polizei und weiterer Sicherheitsbehörden
  • Eltern, besonders Alleinerziehende, der Öffentlichen Sicherheit wie Hilfsdienste, THW, Katastrophenschutz, etc.

Eltern der oben genannten Ausnahme-Gruppen können sich bei der Leitung der jeweiligen Einrichtung melden und sich in entsprechende Listen eintragen!

 

 

Auf Empfehlung der Regierung von Oberbayern und des Landratsamtes Rosenheim werden die nächsten geplanten Sitzungen, Werkausschuss am 26.03.2020 und Gemeinderat am 31.03.2020 sowie die Sitzung des Bau-, Umwelt- und Straßenausschusses bis auf weiteres verschoben. 

Die Gemeinde Oberaudorf, bedeutender Tourismus- und Luftkurort im südlichen Landkreis Rosenheim,

ca. 5.300 Einwohner, rund ¼ Mio. Übernachtungen pro Jahr, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Leiter der Finanzverwaltung (m/w/d) (Kämmerer/Kämmerin)

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Oberaudorf hat in seiner Sitzung vom 27.05.2014 gemäß § 2 Abs. 1 Satz 1 BauGB den Aufstellungsbeschluss für die Aufstellung einer Einbeziehungssatzung für eine Teilfläche der Fl.Nr. 346/23 im Bereich nördlich der Bahnhofstraße gefasst. 

Bekanntmachung_Aufstellungsbeschluss_02032020.pdf

Einbeziehungssatzung_Bahnhofstraße_Planteil_für_Auslegung.pdf

Einbeziehungssatzung_Bahnhofstraße_Begründung_mit_Umweltbericht_für_Auslegung.pdf

Sprechstunde der Behindertenbeauftragten

Die Behindertenbeauftragte der Gemeinde Oberaudorf, Frau Silvana Muno, bietet eine Sprechstunde in den Räumen der Bürgerhilfe (Kufsteiner Straße 2) an. Die Termine werden regelmäßig im Schaukasten der Gemeinde (am Rathaus) und auf der Homepage der Gemeinde bekannt gegeben.

Nächster Termin:

Bis auf Weiteres leider keine Sprechstunden.

 

In der Sprechstunde können Sie Ihre Sorgen und Fragen vorbringen, hier wird versucht, Ihnen schnell Informationen und Hilfe zu geben.
Es besteht weiterhin die Möglichkeit, die Behindertenbeauftragte per E-Mail oder telefonisch zu erreichen:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0176 / 43448572




Bekanntmachung

Sperrung der Eisenbahnbrücke zwischen Schloßberg und Florianiberg 

Unterbrechung des Wanderweges 30, Audorfer Rundweg 

Wegen technischen Ergänzungsarbeiten am Spannungsschutz des Bauwerks muss die Brücke über die Eisenbahn zwischen Schlossberg und Florianiberg (Auerburgstarße) für längere Zeit für den gesamten Verkehr gesperrt werden. 

Die Sperrung gilt auch für Fußgänger, deshalb ist auch der Wanderweg 30, „Audorfer Rundweg“, an dieser Stelle unterbrochen. Der Weg wird über die Sailersäge Richtung Süden umgeleitet. Die Umleitung ist beschildert. Der Umweg beträgt ca. zehn Minuten. 

Die Sperrung beginnt am 13.09.2019 und dauert bis auf weiteres. 

Oberaudorf, 10.09.2019 

Seebacher

 

Hinter die Kulissen schauen - Informationen aus erster Hand

 

Das Thema Kläranlage bewegt nicht nur die Audorfer Bürger seit einigen Jahren. Sich mit eigenen Augen ein Bild von der bestehenden Kläranlage und den Baufortschritten der neuen Anlage zu machen oder sich von den Fachleuten vor Ort die Abläufe erklären zu lassen, dazu haben Sie jetzt Gelegenheit.

 

Die Gemeinde Oberaudorf lädt die Bevölkerung zum Tag der offenen Tür am

 

Freitag, den 11. Oktober 2019 von 14.00 bis 17.00 Uhr

auf die Kläranlage Oberaudorf, Husarenweg 10, 83080 Oberaudorf ein.

 

Zu jeder halben Stunde werden sachkundige Führungen über die Kläranlage angeboten.

Hausnummern können Leben retten!

Aktuell erreichen uns erneut Berichte, dass Polizei, Feuerwehr und die Rettungsdienste immer wieder feststellen müssen, dass an Anwesen die Hausnummern fehlen oder verdeckt sind. Dadurch wird Helfern und Rettern das Finden der Einsatzörtlichkeit erschwert und besonders bei Notfällen vergeht wertvolle Zeit, um schnell Hilfe leisten zu können.

Wir bitten daher alle Haus- und Grundbesitzer um Überprüfung, ob ihre Anwesen gut sichtbar und eindeutig mit der entsprechenden Hausnummer gekennzeichnet sind. Bei Gebäuden, die von der Straße zurückversetzt liegen oder nicht einsehbar sind, ist die Anbringung der Hausnummer an der Grundstückszufahrt erforderlich.

Eine gut sichtbare Hausnummer ist nicht nur für die Einsatzkräfte wichtig, sie erleichtert auch den Zustelldiensten und den privaten Besuchern das Auffinden der richtigen Adresse.

Die Gemeinde Oberaudorf hat neben dem gemeindlichen Kulturprogramm eine breite, engagierte und ehrenamtliche Vereinsszene und Schulen, die in hohem Maße zur kulturellen und künstlerischen Vielfalt, zur Integration, zur Bereicherung des gesellschaftlichen Miteinanders sowie zur Identifikation der Bürgerinnen und Bürger beitragen. Um dieses Engagement intensiver und zielgerichtet zu fördern hat die Wally- Wukowitz-Stiftung Fördermittel in Höhe von 25.000 Euro für Kunstprojekte bereitgestellt.

Genehmigung der Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan für das gesamte Gemeindegebiet der Gemeinde Oberaudorf

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 12.03.2019 die Neuaufstellung des Flähennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplan für das gesamte Gemeindegebiet der Gemeinde Oberaudorf in der Fassung vom 12.03.2019 festgestellt.

Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit gemäß § 6 Abs. 5 BauGB bekannt gemacht.

Jedermann kann den Flächennutzungsplan und die Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Flächennutzungsplan berücksichtigt wurden, bei der Gemeindeverwaltung Oberaudorf, Kufsteinerstraße 6, 1. OG, Zimmer 11 während der allgemeinen Dienststunden einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Bekanntmachung_Genehmigung_FNP.pdf

FNP_Oberaudorf_Planteil.pdf

FNP_Oberaudorf_Begründung.pdf

FNP_Oberaudorf_Themenkarte_Klima.pdf

FNP_Oberaudorf_Themenkarte_Landschaft-Erholung.pdf

FNP_Oberaudorf_Themenkarte_Naturschutz.pdf

FNP_Oberaudorf_Themenkarte_Geologie-Wasse.pdf

 

 

 

 

 

Im Auftrag des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in München informiert die Gemeinde Oberaudorf ihre Bevölkerung über die, im laufenden und kommenden Jahr stattfindende Laserscanningbefliegungen. Näheres kann der anhängenden Bekanntmachung entnommen werden.

pdf 2019 Bekanntmachung Laserscanningvermessung (167 KB)

Die Gemeinde Oberaudorf sucht zur Ergänzung für den gemeindlichen Integrationskindergarten „Schatztruhe“ in Niederaudorf

Erzieher/innen und  Kinderpfleger/innen

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu 39,0 Stunden (auch Teilzeitbeschäftigung möglich).

Holen Sie sich einfach alle Termine zur Müll- und Altpapierabfuhr auf Ihr Smartphone mit der kostenlosen Abfall-App des Landkreises Rosenheim.

Erhältlich im App Store und auf Google Play.

Sämtliche Bauanträge, Vorbescheide und sonstige Anfragen einschließlich der vollständigen Unterlagen sowie alle in der nächsten Sitzung

- am 23.04.2020 -

zu behandelnden Themen sind spätestens bis 09.04.2020 im Bauamt einzureichen.

Hier finden Sie die derzeit geplanten Sitzungstermine für 2020

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Ostermayer, Tel. 08033 / 301-12 und Frau Kiesl, Tel. 08033 / 301-18 gerne zur Verfügung.

Der Bau-, Umwelt- und Straßenausschuss der Gemeinde Oberaudorf hat mit Beschluss vom 01.03.2016 die Neuaufstellung einer Teilfläche des Bebauungsplanes Nr. 6 "Östlich der Auerbachstraße, südlich der Sudelfeldstraße" als Satzung beschlossen.

BP_Nr_6_Satzung.pdf

Bpl_Nr_6_Erschließung_Lageplan.pdf

Bpl_Nr_6_Erschließung_Regelquerschnitte.pdf

Ab sofort können wir Ihnen einen weiteren Service anbieten.

Unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können Sie uns Nachrichten und Dokumente über das Internet absolut vertraulich, sicher und nachweisbar zusenden, sofern Sie ein eigenes De-Mail-Konto besitzen.

Sicherheitsrelevante und weitere Informationen zu De-Mail finden Sie zum Beispiel auf der Internet-Seite der Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.

Zur Seite der Bundesregierung

Der Landkreis Rosenheim sieht für besondere Härtefälle eine Ermäßigung der Abfallgebühren vor. Folgende Härtefälle kommen dabei in Betracht:

  • Haushalte, in denen sich eine Person befindet, die dauerhaft im großen Umfang Hygieneartikel ( Windeln, Einlagen u.ä. ) benötigt ( Nachweis durch ärztliches Attest ist notwendig).
  • Haushalte, in denen mindestens zwei Kinder leben, die das vierte Lebensjahr noch nicht vollendet haben.